Update Mai 2018

Vorstellung unserer Hunde
( Mehr Infos zu den Hunden finden sich auf den Seiten von
Schmusig sind alle vier und wasserscheu auch.  Aber für das richtige Leckerchen machen alle vier (fast) alles.
Was unsere Nr. 5 an Bord alles tut, da sind wir noch mächtig gespannt.... Willkommen im Rudel Inadi.

Ronja, wirklich eine kleine Räubertochter
von Kerstin wird sie auch die Kuh genannt, wegen dem treudoofen Blick. Sie ist treu bis zur Ergebenheit  Ronja kommt sich vor wie ein  Bernhardiner. Je größer ein Hund, um so besser. Sie fordert jeden auf  zum Spielen.
Ronja schreibt ab und an auch was in ihr Tagebuch.
         2008   2009   2010   2011   2012 2013 2014
 2015 2016
Ronja ist nun in Rente und immer noch der stille Chef unseres Rudels. Sie war die Mama von unserem A, C, D, F und I Wurf und hat so denken wir genug getan um jetzt einfach für uns eine Bereicherung im Leben zu sein. Sie ist die Mama unserer Inadi.

Namensbedeutung: Ronja die Räubertochter aus dem Buch von Astrid Lindgren. Dieser Namen lässt sich aber auch aus dem Hebräischen ableiten und da heisst es dann  "Ron-ja" = "Freude Gottes" und das ist sie ja auch, ein Sonnenstrahl der uns von Gott zur Freude geschickt wurde.

PitaPata Dog tickers

Chira, mit dem Beinamen “Mistbiene”
oder auch (Berg-)Zicke genannt.
Wälzt sich gerne in allem Stinkenden und klettert und turnt auf allem und jedem rum und kann extrem zickig sein. Sie hasst bürsten und klettert sogar bis auf die Schulter um dem Kamm zu entkommen oder sie dreht sich pausenlos wie ein Kreisel und ist unsere kleine (Angst-)Kläfferin. Sie hat Angst vor anderen Hunden.
Sie ist Mama von unserem B, E ,H , K und verm. LWelpen
zu Chiras pers. Kalender geht es hier. Nach dem L Wurf geht sie ebenso in Zuchtrente.


Namensbedeutung: Chira kommt von Chiara, Ciara gleich Klara von Assisi und bedeutet clarus = hell, klar, strahlend (Lateinisch)
Mit diesem Namen verbindet mich sehr viel, einmal hiess meine Lieblingstante so(Clairchen), dann fasziniert mich die Klara von Assisi und hell strahlend passt auch.


PitaPata Dog tickers


Gino, das Schaf oder der Knuddelbär unser ruhiger und gemütlicher Hund der Runde und Papa von unserem A, B, C, D, E , G, H,  K und L -Wurf.  In manchen Zeiten wird er aber auch Heulboje genannt, denn er heult sehr viel, wenn eine unserer Damen in der Hitze ist.
Gino wirft gern mit Schneebällen oder Möhrenstückchen. Aber nur nicht zu viel bewegen...

Gino steht bis Sommer 2018 auch als Deckrüde zur Verfügung.
mehr Infos hierzu finden sich hier.

Namensbedeutung: Der gut geborene oder einfach Italienischer Kosenamen der sich aus vielen Namen entwickelt hat. Hoffen wir, dass er dieses gut geboren an alle seine Welpen weitergibt und so die Mamas gute Geburten haben.
PitaPata Dog tickers

Kiki, unsere kleine belgische Kabakuh.
Ist nun auch schon fest mit im Rudel drin, wickelt jeden mit ihrem Charme um den Finger, sorry die Pfote und ist Spezialist im Bitte, Bitte machen oder auch ein Hansdampf in allen Gassen, mit Blödsinn im Kopf, dass man manchmal gar nicht weiß wo sie das herhat. Nichts ist vor ihr sicher und überall kommt sie hin, egal wie und ohne Rücksicht auf irgend etwas. Angst ist ihr ein Fremdwort.
Spitznamen: Gremlin!, Freund Blase, Kikikaki, Kikerle, Kirikiki......

Namensbedeutung: Spitzname für Kiriaki, das kommt aus dem griechischen und heisst übersetzt  " Sonntag".
Nimmt man Hawai als Urspung des Namens, heisst es übersetzt  "kleine Heimat".
Bei uns fiel die Entscheidung für Kiki an einem Sonntag und daher ist klar dass wir es vom griechischen abgeleitet haben. Aber auch die hawaianische Übersetzung finden wir schön, da wir ja lange überlegt haben wem wir hier noch in unserem kleinen Rudel eine Heimat geben wollen und sie unsere kleine Heimat hier doch sehr mit ihrem Einzug bereichert hat.

PitaPata Dog tickers
Und hier sind noch einmal alle unsere vier im August 2011:
Kiki, Gino, Ronja und Chira: Inadi war da noch nicht geboren.
            
Im Mai 2015 sind wir eine Woche an der Nordsee und lassen es uns so richtig gut gehen, hier ist unsere Nadi schon ausgewachsen und fast ein Jahr alt.


I-Nadi bzw. Inadi oder einfach Nadi gerufen
Wohl ein Traum jedes Züchters ist, mind. einmal einen Welpen zu behalten. Diesen Traum erfüllen wir uns 2014 mit Inadi, die eine Tochter von unserer Ronja ist und als erster Welpe des letzten Wurfes von Ronja geboren wird.
Sie ist unsere Hoffnung für die zukünftige Zucht, schaun wir mal was aus ihr wird, jetzt darf sie erst mal Welpe und Junghund sein und hat alle Zeit sich zu entwickeln.
Über ihre ersten Lebensmonate führen wir ein Fototagebuch und werden auch so weiter von ihr berichten.

Namensbedeutung: Das Wort setzt sich aus I ( für I Wurf) und Nadine ( für die Halterin des Vaters unserer Hündin)
Nadine kommt entweder aus französischer  oder russischer bzw. arabischer Ableitung und von der Bedeutung her “ wie Morgentau” , die “Großzügige”, “der Anfang” , “die Wahrheit”, “die Natürlichkeit” oder die “Hoffnung “.
Ebenso bedeutet das auch der Anfang, und I-Nadi hat den letzten Wurf von Ronja auf spektakuläre Weise begonnen, Sie wurde uns praktisch von Ronja in die Hand gelegt. Wir setzen unsere Hoffnung auf sie für unsere weitere Zucht und mit ihr setzen wir den Anfang für unsere weitere Zucht.

PitaPata Dog-Ticker
Welpen, ab und an haben wir auch Welpen im Haus, da wir aber nur eine kleine Zucht sind, werden wir nicht mehr als einen oder zwei Würfe pro Jahr haben.
Bei Interesse einfach melden.

Unsere Hunde leben das ganze Jahr im Haus und bei uns im Alltag mit. Sie gehen dahin mit, wo es gut geht und sie auch nicht zu lange still sein müssen.
Für besondere Situationen haben wir einen “Stroller”, dort können sie auch mitkommen, sind aber ein wenig “verpackt”.


Unsere Bande kann nicht ohne einander aber manchmal auch nicht miteinander, da wird sich gefetzt, gespielt, rumgetobt, egal ob im Schnee oder auf der Wiese.
Sie schlafen zusammen und wir gehen mit allen mind. einmal am Tag eine Runde, die je nach Wetter und Zeit größer oder kleiner ausfällt, aber das ist das Minimum. Tagsüber tollen sie auch oft im Garten ums Haus, den wir abteilen können, was bes. in Zeiten der Läufigkeit der Hündinnen gut ist.
Es sind keine Ausstellungshunde in dem Sinn, sie sollen mit Wind und Wetter in Berührung kommen.
Täglich werden sie einmal gekämmt/gebürstet und beide Zweibeiner sind für sie Bezugsperson.
Wer mehr über sie wissen will sollte auf ihrer Seite oder in der Galerie vorbeischauen.




Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis