Update
Oktober 2016

Über uns

Wer steckt hinter den Havaneser-vom Blautal.... klar erst mal die Havaneser, aber hier auf dieser Seite wollen wir die Zweibeiner dieser HP vorstellen.
Monika Reichert(Tierhomöopathin ) und Kerstin Potzner mit ihren Hunden
 RonjaChira und Gino von Sachsens Dynasty,
er war erst als Pflegehund hier und ist nun endgültig bei uns eingezogen.
Ab April 2011 kommt noch unsere kleine Belgierin Kiki zum Rudel dazu und im Mai 2014 wird dann unsere Inadi im Blautal geboren und darf bleiben.
Unsere Hunde sind Mitglieder unserer Familie,Wegbegleiter, Freunde, Tröster, Kameraden in schönen und traurigen Tagen, Schmuser und Spielgefährten. Klar, dass unsere Hunde daher auch bis an ihr Lebensende bei uns bleiben.
Sie leben bei uns mit im Haus und begleiten uns wo immer möglich. Da wir unseren Hunden und natürlich auch unseren gefiederten Hausbewohnern gerecht werden wollen wird unsere Hundeanzahl auch in Zukunft überschaubar bleiben. Tägliche Spaziergänge, Streicheleinheiten, Agility(siehe Bilder unten) und Toben im Garten, Feld und Flur, die Pflege und Versorgung usw. sind wichtig für uns und unsere Hunde und dies sollte immer möglich und gut machbar sein. Daraus ergibt sich aber auch, dass wir höchstens zwei Würfe in einem Kalenderjahr haben und aus diesem Grund auch nicht immer Welpen zur Abgabe haben werden. (Wir führen eine Warteliste)
Kontakt
Wir leben hier im schönen Blautal, direkt vor den Toren Ulms
(Baden Württemberg. Bild zeigt unseren Ausblick ins Tal).
Daher auch unser Zwingernamen:   vom Blautal
Von Kerstin kommt immer mal wieder der Spruch: Hund müsste man sein.... wie es so wunderschön von Reinhard May in einem Lied besungen wird:
Es gibt Tage da wünscht ich, ich wär mein Hund......

Nach unserem Umbau sieht es nun so bei uns aus....3

Wir wohnen hier gerne im Blautal inmittten von viel Natur... und unser neuer Vorbau ist für uns und unsere Hunde eine riesen Bereicherung worüber wir jeden Tag sehr froh sind. Wie man sieht erholt sich auch unser geliebter Wein wieder.

Eingangsbereich

Unser Garten erholt sich langsam wieder von den vielen Eingriffen, wir müssen der Natur nur Zeit lassen...
Wenn dann alles wieder eingewachsen ist, werde ich die Bilder austauschen. Man sieht glaube ich gut, dass unsere Wiesen noch nicht so sind, wie wir sie gerne wieder hätten.
Aber wir fühlen uns wohl und ich denke das ist die Hauptsache.
Bei Interesse nehmen sie doch bitte Kontakt zu uns auf.
Gerne auch zur Terminplanung um z.B. einen gemeinsamen Spaziergang zu machen und unsere Havis vom Blautal kennen zu lernen, die Zweibeiner natürlich eingeschlossen.
An dieser Stelle auch ein Hinweis auf die Seite: Was sie von uns erwarten können....

hier in diesem Bereich sind unsere Hunde unterwegs, aber wir haben auch für uns Plätzchen geschaffen....

Unser Garten ist dreigeteilt, wenn gewünscht.
Einmal für eigenen Anbau von z.B. Gemüse oder Obst, einmal für unsere Hunde in der normalen Zeit und ein Teil lässt sich abtrennen bei Läufigkeiten von Hündinnen, die nicht belegt werden sollen

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte zeigt, Moni war schon von Kindesbeinen an ein Hundenarr.
Klar, der Vater war das ja auch. In Kindertagen lernte Moni das Laufen mit dem Schäferhund Tasso zusammen, der sehr geduldig war und immer auf sie aufgepasst hat.                      Aber auch kleinere Hunde hatten es Moni angetan.Später war dann durch die geänderte Familiensituation keine Hundehaltung mehr möglich, aber im Urlaub hat sie dann immer Hundesitter über einige Wochen gemacht und dabei viel Freude gehabt.

Hasso und Moni hatten da viele schöne Stunden, die bis heute in positiver Erinnerung geblieben sind.Nicht zuletzt diese positiven Hundeerfahrungen haben zur großen Hundeliebe beigetragen und als dann eine Hundehaltung von der Lebenssituation her möglich war, da kam dann der Havaneser ins Haus.
Zuerst nicht als Zucht geplant, dann mit Liebe und Überzeugung begonnen, so kann man wohl die Anfänge der Hundezucht Havaneser vom Blautal sehen.

Aber auch Kerstin hatte in der Kindheit sehr positive Hundeerfahrungen und hatte wohl auch beim Spiel mit Omas Hunden viel Freude und Grundlagen zur Hundeleidenschaft gelegt.
Hier zu sehen mit ihren Geschwistern und den Hunden Asta und Bärbel.

Hündin Asta und Kerstin mit Asta

Damit endet der kleine Ausflug in die Vergangenheit.

Wir haben an folgenden Fortblldungen und Schulungen teilgenommen und möchten dies auch weiter regelm. mit in den Züchteralltag einfliesen lassen. Dies gehört für uns zu einem verantwortungsvollen Züchter einfach dazu.

Züchterschulung  mit bestandener Prüfung zum Nachweis d. Sachkenntnis für die Hundezucht laut §11(März 2010)
Welpenaufzucht - ohne Tricks geht es nicht ?!?(März 2010)
Mein Hund geht lahm - Gelenkerkrankungen (Oktober 2010)
Genetik, 2.Teil: Spezielle Erbkrankheiten (März 2011)
Milben, Würmer, Flöhe und Co.  was tun bei kleinen Quälgeistern?"(Vortrag) (März 2011)
Von der Geburt bis zur Abgabe: Was Züchter beachten müssen.(Oktober 2011)
Klassische Homöopathie für Tiere - Einfürhrung (Feb.2012, THP Josef Maria Sattler)
Seminarinhalte: Erstanamnese, Repertorisieren, Dosierung von Tief- bis Hochpotenz (D, C oder LM) und ihre Möglichkeiten, Indikationen und Kontraindikationen
 Von der Geburt bis zur Abgabe: Infektionskrankheiten beim Welpen  und ein Legen im Verborgenen: Welpen und ihre  Parasiten. (April 2012)
2012/13 Tierhomöopathie - Fachausbildung zum Tierheilpraktiker (Paracelsus Schule, THP Josef Maria Sattler)
Erblich bedingte Erkrankungen von Gelenken und Knochen sowie die Rolle der Ernährung als wichtiger Umweltfaktor
         (Sept 2012)
Versch. Seminare über Ernährung und artgereche Nahrung.
April und Mai 2013: Tierpsychologie - Verhaltenslehre und artgerechte Tierhaltung (J.M. Satller THP, Paracelsusschule)
Von der Befruchtung bis zur Geburt -  Einflussmöglichkeiten (Mai 2013)
Infektiöses Welpensterben oder die Infektion mit dem Caninen Herpesvirus : Wie schütze ich meine Hunde?(Okt 2013)
Tagesseminar (Oktober 2013)
 - BARF ( Pro und Contra) Priv. Doz. Dr. Med. vet. Petra Kölle
  -Futtermittelunverträglichkeiten und Allergien beim Hund, Dr. med. vet. Stefan Hobi
  -Ausblidung primärer Präferenzen in der Sozialisierungsphase beim welpen durch kompetente spielsequenzen. Sabine Wolf,     Hundetreainerin.
Kleines Labor/ Laborwerte (Kotuntersuchungen,Parasitologie,Urin,Blut)
Dr. Mladen Sakac, Dozent an der Paracelsusschule und Tierarzt in Würzburg. (Tagesseminar Dez. 2013)

2014 Tierhomöopathie, Aufbaukurs ... ebenfalls bei Herrn J.M. Satller THP, Paracelsusschule, Fachausbildung.
2014 Mai: „Durchfall beim Hund. Ursachen, Bekämpfung und Vorsorge
Mai 2014 bis März 2015: Tierpsychologie ...
.. ebenfalls bei Herrn J.M. Satller THP, Paracelsusschule, Fachausbildung.
Immer mehr Tierbesitzer erkennen ihre begrenzten Fähigkeiten bei der Bewältigung von Verhaltensproblemen ihrer Tiere. Der Tierpsychologe soll ihm hierbei zur Seite stehen. Seine Aufgabe ist es, konkrete Verhaltensprobleme zu erkennen, einzuordnen und Lösungsstrategien zu erarbeiten. Hierbei ist der Umgang mit dem Tierbesitzer von elementarer Bedeutung, denn die allermeisten Probleme entstehen durch mangelhafte Kommunikation zwischen Mensch und Tier. Auch Verhaltensprobleme werden aktiv angegangen. Es soll keine Hundeschule ersetzt werden sondern dem Tierhalter Hilfen gegeben werden wenn Probleme auftreten.
Geplant:

April 2015 Aus Welpen werden Hunde - gesund durch´s erste Lebensjahr
Oktober 2016: Wenn Gene krank machen
Wer die Zertifikate dazu anschauen will hier: Klick

Wir Blautaler im Jahr 2012 noch ohne Inadi:

Noch ein Blick in unseren Garten. Der ist für die Hunde da, wir haben da öfter viel Freude mit den Hunden.
Das stärkt dann auch die Bindung, wenn die Hunde Aufgaben bekommen.

Die Geräte sind aber nicht immer aufgebaut, je nachdem was gerade eben dran ist......

Havanesern ist diese HP hier gewidmet, da wir aber auch noch sehr aktiv sind mit einer anderen Tiergattung soll sie hier kurz erwähnt werden.
Wer mehr davon wissen will sollte sich mal auf unserer anderen HP umschauen:

Wir halten und züchten Papageien der Gattung Langflügel- und Sperlingspapagei und auch andere Galgenvögel leben bei uns ... grins...

Es sind ebenfalls faszinierende Tiere und einen Klick zum Atrium auf jeden Fall wert.

Andere Hobbys von Kerstin und Moni sind viele Dinge, die mit PC und mit Musik zu tun haben.

Eine gemeinsame Vorliebe verbindet uns, das sind die Musicals, wir haben z.B. beide das Musical Wicket absolut zu unserem Lieblingsmusical erklärt, aber auch viele andere Musical haben wir schon gemeinsam besucht und finden da immer wieder eine Bereicherung, die im Alltag nachklingen darf. Meist sind wir einer Meinung, es gibt nur wenige Ausnahmen, wo sich unsere Ausrichtungen etwas unterscheiden, z.B. We will rock you oder Tarzan, das gefällt jeweils nur einer von uns sehr gut.



Wenn uns bei all dem noch Zeit übrig bleibt halten wir uns viel in unserem Garten auf.
Ein Rundgang durch unseren Garten kann hier  (2009 ) gemacht werden. Da viele gerne auf dieser Seite durch unseren Garten spaziert sind soll auch 2010 wieder ein Bilderrundgang gemacht werden.
2011 geschieht einiges im Garten, wir bauen ein zweites Gewächshaus auf und noch ein Hochbeet.
2012 So entsteht um die neu entstandenen Sachen von 2011 ein Steingarten. Im Jahr 2013 ist weiter ein Staudenbeet in der Entstehung und ein Rosen-Pavillon. Ausserdem treten wir in das Wagnis Baustelle ein... Handwerker bis weit in 2014 rein, aber dann haben wir sehr vieles super schön hier.... inkl. ein kleiner Wintergarten.
(sobald alles fertig ist werden wir hier die Foto aktualisieren.)
Auch 2014 sind wir im Garten aktiv, immer noch mit Baustelle aber es wird.
2016 ist dann nochmals Großbaustelle angesagt.... wir werden im Frühjahr 2017 die Bilder hier in aktuelle austauschen.
Soweit mal zu unseren Hobbys und nun wünschen wir viel Spaß beim durchblättern und lesen unserer Homepage.

Nach Anmeldung bei uns zu einem Besuch sind sie immer herzlich willkommen, wie wir uns auch immer wieder über Besuche unserer ausgezogenen Havis hier freuen.....


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis